Queen Esther Marrow´s herzlicher Abschied

Die Show war ein Kracher! Queen Esther Marrow hat mit ihren Harlem Gospel Singers eine Gruppe von Musikern um sich versammelt, die jedem Publikum ordentlich einheizt. Davon konnte ich mich am 13. Januar im großen Saal der Laeiszhalle in Hamburg selbst überzeugen. Jeder einzelne Sänger war erstklassig und hervorragend ausgebildet. Dennoch ist es Queen Esther Marrow, die alle mit ihrer Erfahrung, ihrer Stimmgewalt und ihrer Erfahrung überstrahlt. Wenn alle Musiker auf der Bühne ein königliches Diadem darstellen, war sie der Edelstein, der das Schmuckstück legendär macht.

Vor dem Konzert habe ich Berichte über schon vergangene Station der Tour gelesen und dort war immer wieder zu lesen wie das Publikum das gesamte Konzert vor Begeisterung stand. In Hamburg erlebt man eine solche überschäumende Euphorie jedoch selten. Die Zuhörer wurden auch hier von ihren Sitzen gerissen. Jedoch setzte man sich dann auch wieder hin. Frei nach dem Motto: „Standing Ovation bemerkt man nur dann, wenn man vorher sitzt!“

Diese Art Hamburgische Euphorie ist meiner Meinung nach absolut sympathisch! Man bekommt Bewegung, darf sich immer wieder ausruhen und ist dazu in der letzten Reihe nicht unbedingt gezwungen ständig zu stehen, wenn man etwas sehen möchte.

Das einzige wirklich störende war aber wieder mal die Lautstärke. Wahrscheinlich bin ich wirklich empfindlich, aber ich finde es ist einfach immer wieder viel zu laut auf solchen Konzerten. Hier sollte die Faustregel gelten: Wenn man nichts versteht, dann ist es zu laut. Erst nachdem ich meine Ohren mit zerknüllten Taschentuchkügelchen geschützt habe, konnte ich Texte verstehen und das Konzert genießen.

Trotzdem bin ich froh, dass ich das Konzert erlebt habe und Queen Esther Marrow auf einer Bühne sehen durfte. Es war ein herrlicher Abend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s