London is Calling! – Teil 6 „The Lion King“

am

Als ich vor ein paar Jahren Der König der Löwen in Hamburg gesehen habe, hielt sich meine Begeisterung gelinde gesagt in Grenzen. Die Musik klang abgespielt und man hatte das Gefühl, dass es eigentlich nur noch so runtergerasselt wird. Da es aber so erfolgreich läuft, dachte ich mir bei meinen Planungen für die Londonreise, dass ich mir das Stück mal im West End anschauen sollte. Nach dem gestrigen Abend muss ich sagen, dass das eine gute Entscheidung war!

Mein Platz war in der ersten Reihe ganz rechts. Die Darsteller haben oftmals direkten Blickkontakt mit mir aufgenommen, man war mitten im Geschehen, man konnte dem Dirigenten direkt bei der Arbeit zusehen und hatte einen Blick hinter die Kulissen. Das war ein wirkliches Erlebnis!

Bei den Darstellern haben mich im Besonderen Shaun Escoffery als Mufasa und Nicholas Afoa als Simba begeistert. Mit außergewöhnlich starken Stimmen und bemerkenswert gefühlvollen Interpretationen der Songs zogen beide das Publikum von Anfang bis Ende in ihren Bann. Bei Under the Stars bekam ich eine Gänsehaut als Nicholas Afoa sich immer weiter in der Musik verlor und seine Rolle komplett ausfüllte. Es ist halt doch ein Unterschied, ob jemand in akzentfreier Sprache seine Rolle spielt, oder man bei jedem Wort bemerkt, dass der Darsteller sich in einer Fremdsprache bewegt wie es oft in Deutschland ist. Es ist einfach authentischer.

Ich möchte mir aber dennoch das Stück nochmal in Hamburg anschauen. Vielleicht gefällt es mir jetzt auch dort!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s